Unser Netzwerk

Besucher

446649

Halle an der Saale - Urban Art für Yasuní

Im Rahmen der Heldentage in Halle (Saale) vom 6.-14. Juni 2012, die das Ziel verfolgten, Ideen und Projekte nachhaltigen Wirtschaftens zu diskutieren, stellte der solidaridad e.V. die Yasuní ITT- Initiative als Beispiel des nachhaltigen Wirtschaftens vor.

Der solidaridad e.V. gestaltete in Kooperation mit der Freiraumgalerie und mit vielen freiwilligen Helfern eine Wand im Stil des lateinamerikanischen Muralismo.

Der solidaridad e.V. gestaltete in Kooperation mit der Freiraumgalerie und mit vielen freiwilligen Helfern eine Wand im Stil des lateinamerikanischen Muralismo. In dem Wandbild spiegeln sich sowohl die Gegenwart als auch zwei mögliche Szenarien der Zukunft des ecuadorianischen Nationalparks Yasuní. Nach einer Vorstellung des Mural am 10. Juni blieb bei Kaffee und Kuchen und musikalischer Begleitung Zeit zum Austausch und zur Diskussion

Es wurden Spenden gesammelt, die der Kampagne "Save Yasuní" zu Gute kommen. Gleichzeitig war es uns gelungen, den ecuadorianischen Botschafter Jorge Jurado nach Halle zu holen, der am 14. Juni im gut besuchten Hallischen Saal über die Yasuní ITT-Initiative referierte und auf reges Interesse der Zuhörer stieß.