Unser Netzwerk

Besucher

462406

Pressemitteilungen 2010

09.12.2010 Klimaretter.info Superstar Rafael Correa Szenenapplaus auf der Pressekonferenz, scharfe Töne im Plenum und ein Baum für die Zukunft: Ecuadors Präsident sorgt auf dem Klimagipfel in Mexiko für Furore01.12.2010 sueddeutsche.de Drohung mit dem Bohrturm Der Artenreichtung im Yasuní-Nationalpark in Ecuador ist außergewöhnlich. Doch nur gegen Geld soll das Gebiet unangetastet bleiben. Denn dort gibt es Öl

29.11.2010 heise.de Ecuador gibt Umweltschutzprojekt Yasuní-ITT nicht auf Nach dem Boykott der deutschen Bundesregierung: Spanien unterstützt Vorhaben. Quito kündigt diplomatische Offensive auf Klimagipfel an

17.11.2010 spiegel online Regenwald-Pakt: Berlin blockiert Rettung von Dschungel-Paradies

05.11.2010 heise.de Ideologie statt Hilfe Deutschlands Entwicklungsminister Dirk Niebel kanalisiert Gelder in Südamerika für politische Gesinnungsfreunde und geopolitische Ziele

01.11.2010 taz Vergiftet vom schwarzen Gold In Ecuadors Amazonasregion lockten Pipelines in den 1970er Jahren über 40.000 Menschen an. Der Preis: eine vergiftete Natur. Nun hoffen viele auf ein Urteil gegen Texaco

29.10.2010 Klimaretter.info Yasuní: Und sie bewegt sich doch Ecuadors Staatspräsident Rafael Correa sagt seinen Staatsbesuch ab

18.10.2010 amerika21.de Weiter Proteste gegen Yasuní-Boykott Ablehnende Haltung der Bundesregierung sorgt für Unmut in Berlin und Quito. Präsident Correa sagt Deutschland-Besuch ab.

04.10.10 huffingtonpost.com Ecuador National Park Uses Motion Sensors To Photograph Rare Species (VIDEO) 

01.10.2010 Klimaretter.info Ecuador hofft auf eine Lösung für den Yasuní-Fonds Grundsätzliche Einwände gegen den Yasuní-Fonds oder nur Nachfragen? Ecuadors Ministerin Espinosa hofft auf den Bundestag

01.10.2010 taz  "Das wäre unklug" Entwicklungsminister Dirk Niebel will das Yasuni-Projekt nicht unterstützen. Ecuador verliert viel Geld, aber Deutschland das Gesicht, sagt Ministerin Maria Espinosa

22.09.2010 taz "Beispielhaftes Projekt" Die frühere Ministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hofft auf eine Fortsetzung des Yasuní-Projekts. Das Maß an ökologischem Umdenken in Ecuador sei beeindruckend

22.09.2010 taz Öl statt Dschungel In einem Schreiben der deutschen Botschaft in Quito setzen sich Mitarbeiter für die Ölindustrie ein

17.09.2010 taz Regenwald bleibt Niebel egal Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel hat weiter Bedenken gegen den Regenwald-Fonds. Das als bahnbrechend geltende Projekt gegen Öl-Förderung war von Ecuador erdacht worden

17.9.2010 Klimaretter.info Deutschland: Kein Geld für Yasuní Jetzt ist der Treuhandfonds bereit: Deutschland, von Anfang an ein Befürworter des Projekts, macht plötzlich einen Rückzieher

15.09.2010 Klimaretter.info Yasuní: "Das Modell ist zukunftsweisend"

05.08.2010 Klimaretter.info Klimamillionen statt Ölmilliarden Die Regierung Ecuadors verzichtet auf Erdölförderungen im Regenwald. Im Gegenzug hofft das Land auf großzügige Fördergelder von der internationalen Gemeinschaft

13.03.2010 Klimaretter.info Neuer Anlauf für "Dschungel statt Öl" "Es bleibt unsere wichtigste Initiative, sie signalisiert einen totalen Bruch mit der Vergangenheit". Mit dieser Erklärung will der ecuadorianische Staatspräsident Rafael Correa einen neuen Anlauf für das "Dschungel-statt-Öl"-Projekt im Yasuní-Nationalpark starten

13.01.2010 Klimaretter.info Dschungel-statt-Öl-Projekt auf der Kippe Ecuador besitzt reiche Erdölvorkommen, will diese aber aus Klimaschutz-Gründen lieber in der Erde lassen. Die Idee: Reiche Staaten zahlen dafür eine Kompensation. Doch nun macht Ecuadors Staatschef Rafael Correa einen Rückzieher. Damit provoziert er den Rücktritt des Außenministers und anderer Unterhändler der hochgelobten Yasuní-ITT-Initiative